Herzlich willkommen bei bouldershirts

Spendenshirt "Greif da einfach rüber" Design by @nitrogecko

Damen Luxury Roundneck T-Shirt von HRM

Material: GOTS zertifizierte Bio-Baumwolle, 90% Baumwolle, 10% Viskose
Besonderheiten: ringgesponnene, gekämmte Bio-Baumwolle (Singel Jersey), Schulter-zu-Schulter Nackenband, verstärkt durch Doppelnähte, gewebtes Fair4ALL Flaglable in der linken Seitennaht, Einlauf und Anti-Pilling vorbehandelt
Schnitt: Rundhals, körperbetont geschnitten
Stärke: 160 g/m2
Druck: Siebdruck
Größen: XS, S, M, L, XL - 5XL ( hier abgebildet Gr. M, bei 172cm Körpergröße)
Farben: weiß, schwarz, royal, navy, rot, bordeaux, grau-meliert, dunkelgrau
Preis: 50€

Alle hier gezeigten Produkte wurden FAIR und ökologisch hergestellt. Der Gewinn geht zu 100% als Spende an bedürftige Boulder- und Kletterhallen, Routesetterinnen und Setter, sowie an soziale Projekte.

Weitere Infos gibt es bei https://n-if.org/bouldershirts und http://fair4all.online/

#SUPPORTYOURLOCALBOULDERHALL

"bouldershirts" ist ein Projekt des NETZWERKSTATT in Freiburg (NiF) e.V.



Als wegen Corona alle Hallen schließen mussten, war das ein bitterer Moment für uns alle, die wir unseren Sport und unsere Boulderhallen so lieben.

Und als klar wurde, dass die Hallen auch so bald nicht mehr öffnen würden, fingen wir an uns Sorgen zu machen.
Denn was für uns Sportler (nur) eine unangenehme Unterbrechung unseres Alltags ist, ist für die Hallenbetreiber eine ausgewachsene Katastrophe.

Wie können wir helfen?

Die Antwort ist ganz schlicht und ergreifend: Geld.

Mit Geld können wir helfen, vielleicht wenigstens die Hallenmiete aufzubringen, denn kaum ein Hallenbetreiber hat für mehr als ein paar Monate Rücklagen auf dem Konto. Wir können unsere Jahresmitgliedsschaften erneuern, auch wenn wir nicht reingelassen werden. Wir können Produkte aus den Shops kaufen, die gerade einfach nur rumliegen und einstauben. Wir können Spendenaktionen ins Leben rufen.

Und genau das haben wir von bouldershirts uns zum Ziel gemacht. Wir wollen helfen Geld zu sammeln, europaweit.
Wir haben dafür so viele Ideen, dass wir garnicht alles auf einmal machen können. Darum haben wir uns entschlossen, mit dem Einfachsten anzufangen.

Als erstes werden wir also T-Shirts verkaufen, darum auch "bouldershirts". Die meisten Hallen haben bereits eine eigene Merchandising-Kollektion oder wenigstens ein Shirt mit dem Logo drauf. Viele Hallen haben einen Shop mit Boulderklamotten. Manche betreiben auch schon einen eigenen Onlineshop.
Diese findet Ihr (hoffenlich bald) hier über unser Partnerverzeichnis.

Im zweiten Schritt werden wir einen Spendenkonto eröffnen auf dem wir Spenden zentral sammeln und an die bedürftigsten Hallen zu verteilen. Wenn alles klappt, können wir bald Spendenquittiungen ausstellen und hoffen so auch an größere Firmenspenden zu kommen.

Beim dritten Schritt sind wir schon etwas weiter und entwickeln gerade eine "Spendenshirt-Kollektion" für die Hallen, die noch keine eigenen T-Shirts haben. Diese T-Shirts werden natürlich FAIR und umweltfreundlich produziert, sind von hoher Qualität und werden Euch lange Freude bereiten. Der Gewinn wird zu 100% gespendet, dabei könnt ihr beim Kauf wählen ob Eure Spende komplett oder anteilig an Eure Lieblingsboulderhalle geht, in den Boulderhallen-Spendenpool wandert oder auf unser eigenes Konto kommt, von dem aus es an unsere anderen sozialen Projekte geht.

Wir haben noch weitere Ideen, aber jetzt fangen wir erst mal mit diesen ersten drei Schritten an und hoffen, dass ein vierter Schritt vielleicht gar nicht mehr nötig ist. Irgendwann muss das alles ja auch ein Ende haben.

Und mit Eurer Mithilfe, hoffen wir, dass es ein Happy End für uns alle geben wird.
Also haut eure Sparschweine kaputt und bestellt, was ihr könnt...:)

 

Liebe Grüße, Euer bouldershirts-Team

Ps.:Ihr könnt auch helfen wenn Ihr kein Geld übrig habt. Erzählt allen von dieser Aktion. Shared und liked was das Zeug hält auf Facebook, Instagram und Co., redet darüber auf Eurem YouTubechannel und vielleicht kennt ja eine/r von Euch ne/n prominente/n Boulderin oder Boulderer die/der die Message weiter tragen kann. Wir brauchen auch noch Übersetzer/innen die die ganzen Texte hier in alle europäischen Sprachen übersetzen können. Sagt den Hallenbetreibern Bescheid, dass sie sich hier melden und mit machen sollen. Und wenn Euch sonst noch was einfällt, was helfen kann, dann sagt Bescheid.

Zusammen schaffen wir das, mach mit...!

#SUPPORTYOURLOCALBOULDERHALL